Doona

Doona+ Plus Babyschale inklusive Autoschutz

Kennt Ihr die Babyschale, die Autositz und Buggy in einem ist? Ja, Ihr lest richtig. Das gibt´s. Auf den ersten Blick wirkt der Doona+ von Simple Parenting wie eine klassische Babyschale der Gruppe 0+ für Kleinkinder bis 15 Monate oder einem Gewicht von 13 kg.

Erst wenn der Kindersitz aus dem Auto genommen wird, zeigt er was er wirklich kann. Das unter dem Sitz verbaute Travelsystem lässt sich nämlich mit einem einfachen Handgriff entfalten: der Kindersitz wird zum Buggy für zwischendurch.

Zum Beispiel für den Stadtbummel, den Besuch beim Zahnarzt oder einem kurzen Spaziergang. Allerdings dient die Babyschale nicht als kompletter Kinderwagenersatz.

 

Hier ein Video von der FamilienBande mit allen Fakten auf einen Blick:

 

 

Der Doona ist eine Weltneuheit, die das Leben von Eltern erleichtern soll

Stimmt das? Verschiedene Blogger haben ihn bereits getestet:

Bei Stadt, Land, Mama hat Leserin Frederike den Doona testen dürfen:

  • […] Der Doona hat uns in vielen Situationen ein paar zusätzliche Handgriffe erspart und uns mehr Zeit und mehr Platz im Kofferraum geschenkt. […]
  • Toll ist, dass der Doona auch im Flugzeug als Sitz genutzt werden kann.[…]
  • Nachteilig ist allerdings das Eigengewicht des Sitzes. Er ist durch das Fahrgestell etwa doppelt so schwer wie unsere Babyschale. […]

 

Auch Motte´s Mama hat sich ein Urteil über den Doona machen können:

  • […] Die Motte hat sich im Doona definitiv sehr wohl gefühlt. Ich hatte sogar den Eindruck, dass sie darin sogar ein wenig besser, weil aufrechter, gesessen hat. Auch das Anschnallen ließ sie problemlos mit sich machen und es funktioniert ganz einfach. […]
  • Allen werdenden Eltern, die noch kein Kind und keinen Autositz haben, kann ich ein genaueres Begutachten des Doona nur empfehlen. Zwar ist der Preis recht happig, allerdings hat man damit definitiv doch ein große Erleichterung im Alltag. Ich war viel flexibler und habe nicht überlegt, wie ich die Motte samt Maxi Cosi “mal eben” durch den Supermarkt geschleppt bekomme.[…]

 

Babyschale: Autositz & Buggy in einem
Babyschale: Autositz & Buggy in einem

 

Und bei Mutter&Söhnchen hat der Doona ebenfalls Eindruck hinterlassen:

  • […] Die kleine Pofelmaus lag in dem Doona-Sitz so komfortabel wie in seiner Babywippe – das hat ihm wohl gefallen. Denn die gerade Rückenfläche und die Nackenpolster lassen Babys Oberkörper nicht wie bei unserer herkömmlichen Babyschale leicht einknicken. […]
  • Ist der “Babytransformer” aktiviert, lässt er sich bequem mit einer Hand lenken. Ein Vorteil beim Einkaufen im Supermarkt. Für kleinere Einkäufe braucht man so keinen Wagen mehr. Das Doona-Einkaufsnetzt kann man nämlich einfach einhängen und befüllen. […]

 

Und der Doona im Test aus Papa-Sicht bei We Want Daddies:

  • Eine negative Sache ist mir dann aber doch noch aufgefallen, nämlich die Höhe des Doona. Das ganze Ding wirkt sowieso schon ein wenig wie ein kleiner Puppenwagen, wenn man etwas größer ist und ab 1,85 m aufwärts muss man sich runter beugen um an den Schiebegriff zu kommen. […]
  • Im Auto angebracht wird der Doona entweder per Anschnallgurt. Ähnliches Prinzip wie beim Maxicosi, oder mit einer Isofix-Station. Richtig ungewohnt hierbei ist, dass man trotz bequemen fahren zum Auto, anstelle dem nervigen Babysitz schleppen, im Kofferraum noch den kompletten Platz hat.[…]
  • Den Preispunkt finde ich gerechtfertigt, man muss sich allerdings bewusst sein, dass man keinen Buggy- oder Kinderwagenersatz kauft, sondern eine große Erleichterung im Babyschalenbereich. […]

 

Und hier noch die Langfassung von Bodil´s Videoblog, die den Doona ebenfalls getestet hat:

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Close