Kinderzimmer Hygiene

Der Teppich im Kinderzimmer – was lebt denn da?

Sauberkeit bei den Kleinsten ist enorm wichtig. Trotzdem ist übertriebenes Desinfizieren im Kinderzimmer nicht notwendig, denn viele häusliche Bakterien sind für Kinder nicht schädlich.

Ein Teppich kann ein richtiges Paradies für Bakterien und Krankheitserreger sein. Deshalb solltet Ihr den Teppich im Kinderzimmer nicht mit Straßenschuhen betreten. So könnt Ihr verhindern, dass die Schuhe immer neue Keime ins Kinderzimmer schleppen. Zudem solltet Ihr den Teppich regelmäßig absaugen und alle drei Monate mit einem Dampfreiniger behandeln.

Saubere Kuschelfreunde für beste Gesundheit

Egal ob Kuscheltier, Kuscheltuch oder Kuschelkissen – auch hier tummeln sich im Lauf der Zeit immer wieder Bakterien. Um Eurem Liebling einen gesunden Umgang mit dem Kuschelfreund zu ermöglichen, einfach die häufig gebrauchten Schmusetiere einmal im Monat bei 60 Grad in der Maschine sauber waschen.

Sorgenfreies Schnullern und Trinken

Schnuller, Flaschen und Sauger sind vor allem in den ersten acht Lebensmonaten Eures Babys regelmäßig zu sterilisieren. Dafür könnt Ihr entweder einen Dampfsterilisator oder einen Vaporisator benutzen. Natürlich funktioniert auch das Auskochen (ca. 10 Minuten) in einem Topf.

Beschädigte, poröse oder klebende Schnuller und Sauger immer gleich entsorgen. Einen Schnuller solltet Ihr spätestens nach zwei bis drei Monaten austauschen. Und nehmt den Schnuller nie selbst in den Mund. Auf diese Weise könnt Ihr Karies- oder Herpesbakterien übertragen und die Gesundheit Eures Kindes beeinträchtigen.

Sauberkeit auf dem Wickeltisch

Die Wickelauflage im Kinderzimmer solltet Ihr jeden Tag reinigen. Dafür könnt Ihr entweder ungiftige Desinfektionstücher benutzen oder selbst eine Lösung aus zwei Tassen Essig-Essenz und einem Liter Wasser herstellen. Neben der Wickelauflage auch den Windeleimer regelmäßig desinfizieren. Das entfernt Keime sowie ungebetene Düfte und schützt die Gesundheit Eures Kindes.

Weg mit den Keimen auf dem Spielzeug

Kleine Kinder erkunden Spielzeug auf ihre Weise und nehmen es regelmäßig in den Mund. Achtet deshalb am besten bereits beim Kauf auf glatte und gut abwaschbare Flächen. Manche Teile könnt Ihr sogar in der Spülmaschine säubern. Ansonsten sollte man auch Spielzeug in regelmäßigen Abständen desinfizieren.

Gesundheit auch im Babybettchen

In kuscheligen Babybetten fühlen sich Milben und Keime wohl. Deshalb jeden Tag das Bettzeug lüften. Besonders im feucht-warmen Klima der Matratze sind Milben zu finden. Da ihr Kot Allergien auslösen kann, solltet Ihr die Matratze regelmäßig absaugen. Auch ein Anti-Milben-Spray ist alle sechs Monate zu empfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tipps für die Hygiene im Kinderzimmer"

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Das ist ein interessanter und brauchbarer Artikel.

Close