Kinderwagen ABC

Der Kinderwagen ist die wohl wichtigste und symbolträchtigste Anschaffung, mit der sich werdende Eltern auseinandersetzen dürfen. Aber welcher Kinderwagen eignet sich für welches Alter? Wann wird es Zeit von der Liegewanne auf einen Sportsitz umzusteigen? Und was ist eigentlich ein Jogger? Als wichtigstes Transportmittel begleitet Euch ein Kinderwagen von Anfang an und sollte Euren verschiedensten Bedürfnissen unbedingt gerecht werden.

Welcher Kinderwagen passt zu mir?

El clásico: Der Kinderwagen mit Liegewanne

Die klassische Kinderwagen-Variante eignet sich ausschließlich für die ersten Lebensmonate Eures Babys. Sobald es der Babywanne entwachsen ist bzw. der Bewegungsdrang der Kleinen zunimmt, solltet Ihr auf ein Modell mit „Sportsitz“ umsteigen. Die gepolsterten Liegewannen bieten Schutz, sorgen für eine kuschlig-warme Atmosphäre und ermöglichen den so wichtigen Blickkontakt zu den Eltern. Viele Modelle kommen mit einer integrierten Babytasche zum Herausnehmen sowie einem großen Einkaufskorb, um Euch den Start in den Familienalltag und Eure ersten gemeinsamen Ausflüge zu erleichtern.

Kombi-Kinderwagen: 1 Entscheidung für 3 Nutzungsvarianten

Freunde von langlebigen Produktlösungen werden Kombi-Kinderwagen lieben. Führende Hersteller wie Bugaboo, Cybex, UPPAbaby, Stokke oder Babyzen haben echte Alleskönner entwickelt: Mit Hilfe einer (herausnehmbaren) Liegewanne könnt Ihr den Wagen in Babys ersten Lebensmonaten als klassischen Kinderwagen nutzen. Später, wenn Euer kleiner Lieblingsmenschen selbstständig sitzen kann, wird der Wagen dank Sportsitz-Aufsatz zum Sportwagen umgerüstet.
Kombi-Kinderwagen Marken Diese mitwachsende Variante begleitet Euch und Eure Kleinen bis zum 4. Lebensjahr: Der Wechsel von gemütlicher Kuschelhöhle zur sportlichen Sitzvariante erfolgt meist nach dem ersten halben Jahr, wenn die Kleinen beweglicher werden und Lust haben, ihre Umgebung wahrzunehmen. Zunächst in halb aufrechter Position, später ganz aufgerichtet, fährt Euer Baby im ersten Lebensjahr rückwärtsgerichtet im Kinderwagen mit: Blickkontakt und Nähe zu Mama und Papa sind im Kinderwagen ganz entscheidend für das Wohlbefinden und damit eine gesunde Entwicklung Eures Lieblings. Wenn die Kleinen munterer und neugieriger werden, könnt Ihr das Fahren in Fahrtrichtung ausprobieren. Ihr kennt Eure Knirpse am besten und entscheidet selbst, wann es Zeit für den Perspektivwechsel wird. Grundsätzlich lohnt es sich den 1. Geburtstag abzuwarten, um Euer Baby vor zu vielen Eindrücken möglichst lange abzuschirmen und vor Reizüberflutung zu schützen.
Kinderwagen Sportsitz Fahrtrichtung wechseln
3-in-1: Viele Modelle sind mit einem Adapter auch Babyschalen-kompatibel und können mit wenigen Handgriffen zum Reise-System umgebaut werden: Kinderwagen, Sportsitz und Travelsystem in Einem – mehr geht nicht!

Kinderwagen wann wechseln?

Flexible Flitzer: Buggys

Klein, wendig und einklappbar – hochwertige Buggymodelle werden häufig als Nachfolger des großen Bruder Kinderwagen gehandelt und überzeugen vor allem durch ihre handliche Größe. Wer viel unterwegs ist, häufig verschiedene Verkehrsmittel nutzt oder auf der Suche nach einer platzsparenden Transportlösung ist, liegt mit einem Buggy goldrichtig. Dank der höhenverstellbaren Rückenlehne sind Buggys oft schon für Säuglinge nutzbar, bieten aber aufgrund ihrer Leichtigkeit weniger Platz und Stützmöglichkeiten. Die leichte Alternative zum Kinderwagen passt sich Euren Bedürfnissen flexibel an. Für Vielreisende gibt es leichte Reise-Buggys, die Ihr wie z.B. den Goodbaby Pockit+ oder Babyzen YOYO+ zusammengefaltet sogar als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen könnt. Wendige Modelle mit großem Einkaufskorb sind ideale Begleiter im städtischen Alltag und lassen sich bequem und platzsparend auch im Kleinwagen von A nach B transportieren.
Kinderwagen Buggy Babyzen YOYO

Für aktive Familien: Jogger-Kinderwagen

Als Zwischenmodell zwischen Sportwagen und Buggy gelten die Jogger-Kinderwagen, die sich im Stadtbild mehr und mehr durchsetzen. Wer gerne Sport treibt, sich häufig in unebenem Terrain bewegt und seinen Kinderwagen am liebsten auch zur nächsten Bergtour mitnehmen möchte, dem empfehlen die Experten der FamilienBande einen Jogger. Modelle wie der Bugaboo Runner oder der TFK Joggster Sport überzeugen mit luftgefüllten Rädern sowie einer besonders starken Federung. So können sportliche Eltern, Aktivitäten und Ausflüge in schwierigerem Gelände nachgehen.

 

Noch mehr Fragen? Dann kontaktiert uns einfach unter 0800 – 880 88 33 oder stöbert ein wenig in unserem FamilienBande-Onlineshop.

Close