kindersitz-sicher--im-flugzeug

Was macht ein Kindersitz im Flugzeug?

Wie sicher ist denn eigentlich Fliegen mit Baby oder Kleinkind? Reicht das bloße Anschnallen mit dem Flugzeuggurt wirklich aus? Passt ein Kindersitz auf den Flugzeugsitz? Und welche Airlines erlauben überhaupt das Fliegen mit Kindersitz?

Vor allem bei der ersten Flugreise mit Kind und Kegel muss an Vieles gedacht werden. Hier erfahrt Ihr, ob Fliegen mit Kindersitz Pflicht ist und welche Kindersitze überhaupt flugtauglich sind.

Beim Fliegen mit Kind gilt: Safety First

Wer mit Kindern reist, weiß, dass ihr sicherer Transport immer höchste Priorität hat. Das gilt auch bei Flugreisen. Wie sieht es aber mit Babys Sicherheit im Flugzeug aus?

Fliegen gilt zwar grundsätzlich als sehr sicher, trotzdem sind Kinder vor allem bei Start, Landung und Turbulenzen starken Kräften ausgesetzt. Im richtigen Kindersitz wird der kleine Körper optimal geschützt und bekommt noch dazu eine Extraportion Reise-Komfort.

kindersitze-flughafen-urlaub

Was sagen die Airlines zum Fliegen mit Autokindersitz?

Derzeit gibt es keine einheitliche Regelung zur Sicherung von Kindern im Flugzeug. Als erwiesen gilt: Fliegen mit Autokindersitz ist die einzige Möglichkeit, die kleinen Mitflieger im Flugzeug entsprechend zu schützen.

Sicherheitsbewusste Eltern sollten daher vor Reisebeginn bei den Airlines anfragen, ob und welcher Kindersitz mit ins Flugzeug darf oder ob an Bord ggf. spezielle Kindersicherungssysteme bereit gestellt werden.

Grundsätzlich gilt: Niemals Euch und Eure Kleinen mit dem gleichen Gurt anschnallen – es sei denn, Ihr bekommt einen Zusatzgurt für Kinder. Beachtet unbedingt die Anweisungen des Bordpersonals und gurtet Eure Mini-Reisebegleiter auf ihrem eigenen Platz gut fest.

Welche Kindersitze dürfen an Bord?doona-babyschale-rot

Bisher wurde die Flugzeugtauglichkeit in den Tests von ADAC oder Stiftung Warentest nicht mit in die Bewertung von Autokindersitzen mit einbezogen.

Damit ein Kindersitz überhaupt als flugtauglich eingestuft wird, muss er bestimmte technische Anforderungen erfüllen.

TÜV Rheinland hat dafür ein spezielles Prüfzeichen entwickelt: Kindersitze, die offiziellen Flugkriterien entsprechen, sind mit dem Siegel „for use in aircraft“ markiert.

Welche Kindersitze sind konkret flugtauglich?

Die TÜV-Liste umfasst 26 Autokindersitze, die für vielfliegende Familien eine echte Alternative zum bloßen Anschnallen mit dem Flugzeuggurt bietet. In der Kategorie Babyschale bzw. Kindersitze 0+ sind  sowohl Maxi-Cosi Pebble Plus als auch Doona als voll flugtauglich bewertet worden. Damit ist sicherer Baby-Transport auch auf Flugreisen garantiert!

Für die großen Kleinen

Absoluter Vorreiter bei flugtauglichen Autokindersitzen sind die Sitze der Marke Kiddy, die als verlässliche Begleiter für vielfliegende Familien gelten – auch die TÜV-Liste wird von Kiddy-Sitzen jeder Gewichtsklasse angeführt.takata-maxi-kindersitz-flugzeug

Als komfortable Alternative für große Kids ab 3 Jahren empfiehlt sich das Fliegen mit Takata-Kindersitzen. Seit 2017 zählt auch der Takata Maxi zu den TÜV-zertifizierten flugtauglichen Autokindersitzen.

Guten Flug!

Ihr könnt bereits absehen, dass Eurer Kindersitz auch im Flugzeug zum Einsatz kommen wird?

Dann achtet am besten schon beim Kindersitz-Kauf darauf, dass Euer Sitz mit dem TÜV-Siegel „for use in aircraft“ ausgezeichnet ist.

Denn Familien, die mit einem Plus an Sicherheit fliegen,
reisen immer mit leichtem Gepäck ❤

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Close