Der Buggy

Der Buggy-Kinderwagen-Berater

Wenn Euer Baby zum Kleinkind wird, hat der klassische Kinderwagen ausgedient. Statt in der Liegewanne zu liegen und sich herum schieben zu lassen, möchte Euer Knirps alsbald die Welt mit eigenen Augen sehen und auf eigenen Beinen erkunden. Ab einer gewissen Größe ist auch das ständige Tragen keine Option mehr und es wird ein Kinderwagen nötig, der dem Kind ausreichend freie Sicht und Bewegungsmöglichkeit erlaubt und den Eltern Praktikabilität und Komfort in der Handhabung bietet. All diese Anforderungen erfüllt der Kinder-Buggy.

Was genau ist ein Buggy Kinderwagen?

Ein Buggy ist ein kompakter, leichter Kinderwagen, der für den Einsatz in der Stadt konzipiert wurde. Klein und wendig und mit einem Gewicht von rund 5-9 Kilogramm könnt Ihr diesen flexiblen Wagen auch mit nur einer Hand steuern und heben. Die Räder sind klein, leicht und schwenkbar, was dem Wagen besondere Wendigkeit verleiht. Einige Kinder-Buggys sind bereits von so guter Qualität, dass sie sich in Bezug auf Komfort und Stabilität kaum mehr von einem Sportkinderwagen unterscheiden. Für kurze Strecken sind auch einfache und kostengünstige Modelle verfügbar, die jedoch mit einer geringeren Anzahl an Zubehör ausgestattet sind.

Was sind die Vorteile eines Buggys?

In früheren Zeiten hatte der Kinder-Buggy den Ruf, zwar handlich und flexibel, dafür aber instabil und kaum robust zu sein. Damals mochte dies noch zutreffen, mittlerweile sind jedoch auch diese Kinderwagen so gut ausgestattet, dass vor allem in Bezug auf Komfort und Sicherheit keine Wünsche mehr offen bleiben. Mit gummierten Rädern, einer zusätzlichen Federung oder anderem Zubehör könnt Ihr die Vielseitigkeit dieses praktischen Wagens noch erhöhen. Die bedeutendsten Vorzüge eines Kinder-Buggys liegen in seinem geringen Gewicht, seinem beschränkten Platzbedarf und seiner hohen Flexibilität. Mit diesen Attributen ist er ideal für Ausfahrten in der Stadt geeignet.

Ein echter Bewegungskünstler

Volle Gehsteige, verwinkelte Gänge im Supermarkt, wenig Platz im Café und enge Türen oder Treppen in öffentlichen Verkehrsmitteln stellen für den wendigen Kinder-Buggy kein Problem dar. Trotzdem ist der Wagen stabil gebaut und ausreichend gepolstert, um Euren Liebling auch bequem darin schlafen zu lassen. Zusätzliche Ausstattung wie Sonnenschirm oder Einkaufsnetz erhöhen den Komfort für Eltern und Kind gleichermaßen. Mit wenigen Handgriffen könnt Ihr den Buggy zusammenklappen und somit sowohl zu Hause, auf dem Hausflur oder im Kofferraum Eures Autos platzsparend verstauen.

Ab wann macht ein Buggy für mich Sinn?

Ein Kinder-Buggy ist in seiner Grundform für Kinder ab 6 bis 9 Monaten ausgelegt. Jedoch sollte der Buggy im Idealfall die Möglichkeit einer Liegeposition aufweisen. Mittlerweile sind jedoch auch Modelle erhältlich, die durch eine Liegewanne ergänzt werden können und daher auch schon für Babys geeignet sind. Den höchsten Benefit bringt ein Buggy ab dem Laufalter Eures Kindes. Erst dann werdet Ihr seine Praktikabilität richtig zu schätzen wissen.

Kein Hindernis für quirlige Kinder

Kann Euer Liebling einmal auf eigenen Beinen die Welt erkunden, wird ein ständiges Rein und Raus an der Tagesordnung stehen. Denn eurem Kind wird im Wagen ebenso schnell langweilig, wie es außerhalb des Wagens müde wird. In einem Kinder-Buggy könnt Ihr Euren Sprössling mit nur wenigen Handgriffen sicher verwahren und ebenso einfach wieder herausnehmen. Ab einem gewissen Alter funktioniert das Hineinklettern dann auch schon alleine. Selbstständiges Aussteigen des Nachwuchses könnt Ihr durch gepolsterte Anschnallgurte verhindern.

Schneller Transport durch einfache Handhabung

Dank eines Kinder-Buggys sind auch zu einem früheren Zeitpunkt Ausflüge möglich, als mit einem sperrigen Wagen. Aufgrund seiner praktischen Faltbarkeit könnt Ihr Euren Buggy ideal im Kofferraum transportieren und ihn dank seines geringen Eigengewichts auf Wanderungen auf den Rücken schnallen. Wird Euer Kind müde, ist der Transporter flugs aufgeklappt und einsatzbereit. Für gemeinsame Aktivitäten müsst Ihr somit nicht erst warten, bis Euer Nachwuchs alt genug ist, um einen ganzen Tag durchzulaufen, sondern könnt schon in den ersten Jahren mit der gesamten Familie auf Tour gehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Close