0800 – 880 88 33 (Mo - Fr 10-19 Uhr) – 30 Tage Widerrufsrecht – Kostenloser Versand und Rückversand

Reboard Kindersitze

 
Reboard Kindersitze

Reboard Kindersitze - 5x sicherer!

 

Rückwärts ist sicherer!

In einem Reboarder sitzt Euer kleiner Liebling rückwärts. Im schlimmsten Falle eines schweren Frontalunfalls würden Kopf und Körper von Eurem Wonneproppen also tiefer in die Sitzpolster gedrückt. Die Aufprallenergie verteilt sich über den gesamten Körper Eures Kindes, Kopf und Nackenwirbelsäule werden sehr viel weniger Stress ausgesetzt. Die Gefahr von bleibenden Schäden an Kopf, Gehirn oder Wirbelsäule ist dadurch deutlich geringer als bei vorwärtsgerichteten Kindersitzen. Laut verschiedener Experten ist rückwärtsgerichtetes Autofahren 5x sicherer als Vortwärtsfahren.

Alle Vorzüge auf einen Blick:
  • Rückwärtsgerichtet bis zum 4. Lebensjahr im Auto unterwegs
  • 5x sicherer als Vorwärtsfahren; 90% geringeres Verletzungsrisiko
  • Wechsel zwischen liegender und sitzender Position mit wenigen Handgriffen
  • Höchste Sicherheit ohne kompliziertes Einbauen
  • Flexibles Umbauen in Minutenschnelle

Mehr Sicherheit durch Rückwärtsfahren!

Mit einem Reboard-Kindersitz gönnt Ihr Eurem Kind die Extraportion Sicherheit. Die Ausrichtung entgegen der Fahrtrichtung erhöht den Schutzfaktor enorm, da Euer Kind in einer Unfallsituation in den ergonomisch abgestimmten Sitz gedrückt wird und somit ebenso die Wirbelsäule wie auch der Halswirbelbereich Eures Kindes entlastet wird. Im Zusammenspiel mit einer defensiven und vorausschauenden Fahrweise maximiert Ihr so die Sicherheit Eures Kindes im Auto.

Ein weiterer Pluspunkt der Reboard-Kindersitze ist die weit verbreitete Befestigung mittels des Isofix-System. Isofix-Konnektoren finden sich in den meisten modernen Fahrzeugen und erlauben es, Euren Reboarder direkt mit der Karosserie Eures Fahrzeugs zu verbinden. Dies erhöht die Steifigkeit und Widerstandsfähigkeit des Kindersitzes bei Unfällen enorm und erhöht somit den Sicherheitslevel erneut. Sollte Euer Auto nicht über ein Isofix-System verfügen, dann lassen sich viele Reboarder Modelle auch mittels des handelsüblichen Dreipunktgurts im Auto befestigen.

Inhalt anzeigen... Inhalt verbergen...
nach oben